Meine Tolomeo Story

Clemens Poloczek

Sie prägt Generationen

„Die Tolomeo begegnete mir zum ersten Mal bei meinem Vater in seinem Büro. Ich habe dort als Kind immer das Licht an- und ausgemacht, wenn er mal wieder länger arbeitete, um so seine Aufmerksamkeit auf mich zu lenken.

Meine erste Tolomeo bekam ich Jahre später von meinem Vater geschenkt, nachdem ich meine eigene Wohnung bezogen hatte. Die Lampe begleitet mich bis heute täglich, da ich sie jeden Abend neben dem Bett als Leseleuchte nutze.

Ihre Funktion gefällt mir bis heute. Und ihr Design: Sie ist sehr schlicht und vielseitig einsetzbar, hat dabei gleichzeitig eine besondere Form, die sofort ins Auge sticht.”

Diese Seite teilen
CheckLink