Meine Tolomeo Story

Anne Gelpke

Nächte mit der Tolomeo…

„Es gibt Menschen, die geben ihrem Auto, ihrem Kühlschrank, ja sogar ihrem Staubsauger einen Namen. Ich habe mich immer gefragt, was gerade diese Gegenstände qualifiziert mit einem Namen ausgezeichnet zu werden. Es muss vermutet werden, dass es gemeinsame Erlebnisse wie Reisen mit und ohne Pannen oder Partynächte sind, welche die persönliche Beziehung zwischen Besitzer und Objekt ausmachen. Das führt dazu, dass Karosserien aus der Massenanonymität ihrer Modellbezeichnungen befreit werden und plötzlich Samson, Tweety oder Flocke heißen. Bei einem Tisch oder einem Stuhl kommt einem diese Idee nicht. Würde ich aber Objekte meines Lebens suchen, mit denen mich intensive Erfahrungen verbinden, so wäre die Tolomeo unter den Top 5. Sie begegnete mir zu ersten Mal am 06.06.2005, meinem ersten Arbeitstag bei DECO HOME. Und seitdem ist sie da! Seit nunmehr 12 Jahren. Zunächst nur auf meinem Schreibtisch im Büro, mittlerweile auch Zuhause. Eine treue Begleiterin in Ausnahmesituationen. Zeugin von Kreativität und Verzweiflung an langen Abenden, wenn der Redaktionsschluss kurz bevorsteht und zu später Stunde letzte Texte in ihrem Licht fertiggestellt werden. Vielleicht gebe ich ihr tatsächlich irgendwann einen persönlichen Namen, bei den vielen gemeinsam durchwachten Stunden hat sie es verdient...”

Diese Seite teilen
CheckLink